Interview/Jockey Talks

Mit J. Oppermann

GaloppOnline.de: Wie kamen Sie zum Rennsport?

Jana Oppermann: Bereits als kleines Kind nahmen mich meine Eltern mit auf die Rennbahn. Das Rennreiten war schon immer ein Kindheitstraum von mir. Daher habe ich mich bei Herrn Hofer auch zur Ausbildung beworben.

GaloppOnline.de: Was war Ihr bislang schönstes Erlebnis im Rennsport?

Jana Oppermann: Das war mein erster Sieg im Rennsattel mit Marolo am 9. Dezember 2012 in Dortmund. Aber auch allgemein die ganze Arbeit mit den Pferden, es ist eine Leidenschaft geworden, die mir ganz viel Spaß bereitet.

GaloppOnline.de: Auf welcher Galopprennbahn fühlen Sie sich am wohlsten,warum?

Jana Oppermann: Natürlich die Heimatbahn in Krefeld, da kenne ich mich in- und auswendig aus. Ansonsten fühle ich mich in Köln sehr wohl, dort ist die Atmosphäre sehr gut und es ist meistens viel los.

GaloppOnline.de: Bei welchem Rennsportereignis wären Sie gerne dabei gewesen?

Jana Oppermann: Die großen Bahnen in England, der Arc in Longchamp oder der Japan-Cup mit vielen tausend Besuchern wären etwas ganz Besonderes für mich. Dort ist alles eine ganze Ecke größer als bei uns.

GaloppOnline.de: Welches Rennsportereignis würden Sie nie verpassen wollen?

Jana Oppermann: Das Derby ist einfach das Highlight in Deutschland. Gerade das Meeting in Hamburg macht mir immer wieder ganz großen Spaß.

GaloppOnline.de: Welche Person imponiert Ihnen im Rennsport?

Jana Oppermann: Vor allem von den Jockeys Andrasch Starke und Eduardo Pedroza kann man viel lernen. Die reiten auch vom Stil her klasse, da schaut man ganz genau hin.

GaloppOnline.de: Welche Hobbys pflegen Sie abseits des Sports?

Jana Oppermann: Ich treffe mich mit Freunden und reise sehr gerne, um mehr von der Welt zu erleben.

GaloppOnline.de: Was war die letzte Musik-CD, die Sie sich gekauft haben?

Jana Oppermann: Das weiß ich schon gar nicht mehr. Auf jeden Fall kaufe ich äußerst selten eine CD.

GaloppOnline.de: Welche Fernsehserie würden Sie nie oder nur selten verpassen wollen?

Jana Oppermann: Falls ich einmal fernsehe, dann am liebsten Casting-Shows wie das Supertalent.

GaloppOnline.de: Was würden Sie im Rennsport ändern, wenn Sie die Möglichkeit dazu hätten?

Jana Oppermann: Gerade die Rennbahnen sollten für das Publikum optimiert werden.

GaloppOnline.de: Welchen Job im Rennsport würden Sie gerne übernehmen?

Jana Oppermann: Den habe ich bereits gefunden. 50 Siege und dann Jockey werden, ist mein nächstes großes Ziel.

GaloppOnline.de: Und mit wem würden Sie auf gar keinen Fall den Job tauschen?

Jana Oppermann: Einen Büroberuf und immer vor dem PC sitzen, wäre nichts für mich. Ich brauche viel Abwechslung und Bewegung.

(19.01.2014)