Interview/Jockey Talks

Mit Yara Reichert

GaloppOnline.de Wer ist Gesellschafter des DSF und wer steht hinter Gateunited und Wettstar.de?

Yara Reichert Die Wettstar GmbH hat nichts mit dem Deutschen Sportfernsehen zu tun. Gesellschafter des DSF ist die EM Sport Media AG. Die Gateunited wurde in die Wettstar GmbH umfirmiert. Hinter Wettstar stehen zwei Gesellschafter: Merkur Interactive GmbH und Yara Reichert.

GaloppOnline.de Gibt es bereits Vermittlungsveträge aus dem Galopper- oder auch Traber-Lager?

Yara Reichert Es gibt Vermittlungsverträge mit WinRace und dem DVR. Der DVR-Vertrag wurde im Jahr 2006 zwischen Herrn Matthiessen und mir verhandelt. Es gab eine erstmalige Vertragsverlängerung durch Herrn Halm, jedoch noch keine neuen finalen Verträge.

GaloppOnline.de Wo liegt die Attraktivität bei Pferderennen aus Sicht von Wettstar.de?

Yara Reichert Es ist eine Kombination aus Sport und Spannung. Anders als bei der Sportwette, erhält man beim Pferderennen das Ergebnis innerhalb von wenigen Minuten. Die Dramaturgie der Rennen und die Hochspannung, wenn „das gesetzte Pferd“ unter den ersten dreien der Ziellinie entgegen schießt, lässt sich mit nichts vergleichen! Ebenso kann man beim Pferdesport mit einem geringen Einsatz hohe Gewinne erzielen.

GaloppOnline.de Sie glauben also, dass das Produkt Pferderennen durchaus über weiteres Potential verfügt?

Yara Reichert Mit Sicherheit. Es wäre schön, wenn sich im deutschen Pferdesport, Wetten wie die schwedischen V – Wetten durchsetzen würden. Da es sich bei diesem Produkt fast um ein Lotterieprodukt handelt, können die wöchentlich ausgeschütteten Millionengewinne ein wesentlich größeres Publikum, nämlich auch die Lottospieler ansprechen.

GaloppOnline.de Woran liegt es Ihrer Meinung nach, dass nicht wesentlich mehr im Fernsehen von Galopprennen gezeigt wird?

Yara Reichert Leider hat der Pferderennsport in Deutschland beim Zuschauer nicht die gleiche Akzeptanz wie zum Beispiel in England. Dort ist die Pferdewette salonfähig und wird selbst durch das Königshaus unterstützt. Ein deutsches V-Wettenprodukt würde dem Sport die Komplexität nehmen und seine Verbreitung stark fördern. Haben Pferderennen die ersten Millionäre geschaffen, bin ich mir sicher, dass sich der Andrang auf den Rennbahnen und in den Wettannahmestellen vervielfältigen würde. Danach fällt es den TV–Sendern ebenfalls leichter mehr über den Rennsport zu berichten, da es ihre Zuschauerquote nicht mehr gefährden würde.

GaloppOnline.de Warum gibt es nur 10 Sendungen ohne feste Planung?

Yara Reichert Natürlich hätten wir auch gerne jeden Sonntag eine Sendung. Man darf aber nicht vergessen, dass die Kosten für eine solche Sendung auch refinanziert werden müssen. Wir haben uns demnach auf das ein oder andere Galopper-Highlight fokussiert. Sollte es keine Terminverschiebungen seitens der Galopper geben, so können wir dem Publikum den Kölner Grand Prix Aufgalopp, die German 1000 Guineas, den IDEE Hansa-Preis, den Henkel Preis der Diana, den IVG Preis von Europa, den Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf und den Frankfurter Stutenpreis live präsentieren.

GaloppOnline.de Wie wird die Sendung aufbereitet?

Yara Reichert Nachdem diese Variation bei den Zusehern am besten angekommen ist, werden wir auch dieses Jahr einen Moderator und zwei Experten im Studio haben. Die Experten kommen jeweils aus dem Bereich Trab und Galopp. Dieses Trio wird auf die einzelnen Rennen eingehen und gerade dem neuen Zuseher versuchen die Faszination Rennsport so nahe wie möglich zu bringen. Dazu gehört es natürlich auch, einige Fachbegriffe zu erklären, die zwar jeder Profi kennt, für den Laien aber völlig unbekannt sind. Durch die Vermittlung in den Totalisator versuchen wir, durch unsere Expertentipps möglichst viele Gewinner zu generieren, um so neue Kunden für diesen Sport zu begeistern.

GaloppOnline.de Werden eigene Produktionsteams an den Renntagen zur Verfügung gestellt, oder werden die Bilder einfach übernommen?

Yara Reichert Die Bilder werden von den Rennbahnen übernommen.

GaloppOnline.de Wie wollen Sie die Wette erklären, dem breiten Publikum zugänglich machen?

Yara Reichert Hier muss man sicherlich den Spagat schaffen, Neukunden nicht zu verschrecken und Insider nicht zu langweilen. Sicherlich werden wir auch in der Sendung auf die einzelnen Wettarten eingehen und sie auch für Anfänger aufbereiten. Am wichtigsten ist hier unser Expertentipp und unser Moderator, die dem Anfänger einen relativ sicheren Wetttipp geben und ihm ebenfalls erklären, wie er seine Wette auf dem Anfängerschein bei www.wettstar.de angeben kann.

Die Erklärungen zu den einzelnen Wettarten finden die Zuschauer ebenfalls auf wettstar.de. Die Wettscheine sind eingeteilt in Anfänger-Wettschein, Fortgeschrittenen-Wettschein und Profi-Wettschein, damit der Anfänger von den vielfältigen Möglichkeiten nicht abgeschreckt wird.

GaloppOnline.de Was für eine Wette fehlt, die das einfacher machen würde?

Yara Reichert Wie schon vorab genannt, eine deutsche „schwedische V-75“. Diese Wette hat sich in Schweden zu einer Volkswette entwickelt, deren Ausspielung immer am Samstag ist. So wurde letzten Samstag in Axevalla ein Umsatz von mehr als 13 Mio. Euro erzielt. Dabei ist das Prinzip der Wette ganz einfach. In sieben aufeinander folgenden Rennen müssen die sieben Sieger richtig getippt werden. Sie gewinnen aber schon ab fünf richtigen Siegern. Im letzten Jahr konnte ein Wetter der bei einer Ausspielung alle sieben Sieger richtig getippt hatte, bis zu 3. Mio. Euro gewinnen.

GaloppOnline.de Wer wird Ihr Repräsentant für das Fernsehen sein?

Yara Reichert Als Moderator konnten wir wieder Jens Garling gewinnen, der mittlerweile drei Jahre Erfahrung mit der Sendung mitbringt. Wettstar.de und die Traber wird Herr Gruber vertreten, ein Mitarbeiter von Wettstar.de, der als Amateurfahrer, Besitzer, Pferdewirt und ehemaliger Rennvereinangestellter sicherlich alle Qualifikationen mitbringt um als Experte zu gelten. Für die Galopper konnten wir Herrn Böck gewinnen, der alle großen Pferderennen live vor Ort zu verfolgen und diese bewettet.

GaloppOnline.de Wie beurteilen Sie die Lage im deutschen Galopprennsport?

Yara Reichert Ein sicherlich schwieriges Thema. Es steht uns sicherlich nicht zu, die Arbeit der handelnden Personen zu beurteilen, da wir die Fortschritte der Strukturreform und die der Verhandlungen mit potentiellen Investoren nicht kennen. Aber der Blick auf die Toto-Umsätze und die abgesagten bzw. gar nicht mehr wahrgenommenen Termine in diesem Jahr sprechen eine deutliche Sprache.

Eines muss aber jedem Wettanbieter klar sein – der Sport kann nur von den Totalisator-Wetten leben. Das heißt je mehr Umsatz über den vermittelt wird, desto schneller kommt dieser Sport wieder auf die Beine. Und genau aus diesem Grund bieten wir nur Toto-Wetten an.

(25.02.2009)