News

Zehn Deutsche für erste Moritz-Renntage genannt

Mombasa kommt wieder im Skikjöring an den Start
Mombasa kommt wieder im Skikjöring an den Start

Für die ersten beiden Renntage des White Turf-Meetings, das Night Turf-Event am Freitag, dem 5. Februar, und den ersten "richtigen" Renntag am Sonntag, dem 7. Februar, war am Montag Nennungsschluss. Für die Night-Turf-Veranstaltung wurde aus deutschen Ställen lediglich Christian von der Reckes Renny Storm genannt. Am 7. Februar könnten es dann sogar neun Pferde aus hiesigen Quartieren sein, die auf dem zugefrorenen Moritzsee an den Start kommen.

Eugen Andreas Wahlers' Interior Minister aus dem Quartier von Christian von der Recke ist Kandidat für eine 1800 Meter-Prüfung. Der Gruppesieger Kolonel, der inzwischen von Werner Glanz vorbereitet wird, könnte in einem 1300 Meter-Rennen starten. Ein Araberrennen über die Meile ist das Ziel des Weißmeier-Duos Madjy und Ainhoa Djass, während für das Skikjöring-Rennen über 2700 Meter Peter Schiergens' Mombasa, Decorum und Cioccomia aus dem Quartier von Oliver Schnakenberg, sowie Christian von der Reckes' Dreamspeed und Vaihau eingeschrieben wurden.

(26.01.2016)