News

Ammerländer Frankel-Tochter siegt beim Debüt

Besser gezogen als die dreijährige Stute Lady Frankel kann ein Pferd kaum sein. Denn die Stute aus dem Stall von Andre Fabre und dem Besitz von Dietrich von Boetticher ist nicht nur eine Tochter des Ausnahmehengstes Frankel, sondern auch eine Tochter der Lady Vettori und damit eine Halbschwester des Prix du Jockey Club und Poule d'Essai des Poulains-Siegers Lope de Vega.

Und dass sie nicht aus der Art geschlagen ist, bewies Lady Frankel am Sonntag bei ihrem Debüt in Saint-Cloud. Denn dort gewann die als 62:10-Chance gestartete Fabre-Vertreterin bei ihrem Debüt gleich ein über 1600 Meter führendes, mit 30.000 Euro dotiertes Maidenrennen gegen teilweise bereits erprobte Konkurrenz.

Unter Pierre-Charles Boudot verwies sie Vue Fantastique, die mit der Referenz eines zweiten Platzes von ihrem Debüt angetreten war, mit einer Länge Vorsprung auf den zweiten Platz.

 

(19.03.2017)