News

Andrasch Starke startet mit Sieg in die Saison 2016

Wie immer auf Erfolgskurs: Andrasch Starke
Wie immer auf Erfolgskurs: Andrasch Starke

Erster Ritt – erster Sieg. Standesgemäß startete Jockeychampion Andrasch Starke am Samstag in Neuss in die Saison 2016. Seinen einzigen Ritt des Tages münzte der Asterblüte-Stalljockey in einen Sieg um, als er mit Lucien van der Meulens Schimmel Lord of Leitrim (34:10) im Altersgewichtsrennen über 1900 Meter erfolgreich war. Allerdings musste Starke gar nicht zeigen, was er kann, zu überlegen war der nach einer Kehlkopfoperation wieder erstarkte Dark Angel-Sohn, der zehn Längen zwischen sich und den Zweitplatzierten Belango legte (Zum Video).

Bei den Dreijährigen siegte über 1500 Meter erwartungsgemäß der von Andreas Wöhler trainierte, und von Eduardo Pedroza gerittene Medici. Der Curlin-Sohn (13:10) kam mit zunehmender Distanz immer besser ins Rollen und verwies Irish Valley mit vier Längen Vorsprung auf den zweiten Platz. Dritte wurde Chandos Belle (Zum Video).

Gute Chancen auf den Sieg in der Alberts & Sieberts Buchmacher GmbH Perlenkette hat Esther Ruth Weißmeier, denn sie sicherte sich mit dem Start-Ziel-Sieger Jordan’s Tiger den zweiten Lauf in diesem Wettbewerb und schloss mit den zehn Punkten, die sie dafür bekam, zu der niederländischen Amazone Cindy Klinkenberg auf, die bekanntlich den ersten Lauf dieses Wettbewerbs für sich entschieden hatte. Lena Mattes (Salimera), Steffi Hofer (Orsella), Berit Weber (Belus), und Luisa Steudle konnten als Zweite bis Fünfte ebenfalls punkten (Zum Video).

Das beste Handicap des Abends, der Ausgleich III über 1900 Meter, ging durch den Areion-Sohn Kreuz As (30:10) in den zuletzt so erfolgreichen Stall von Erika Mäder. Unter Jozef Bojko verwies der Wallach den Bahnspezialisten Big Moun und Dutch Master auf die Plätze zwei, bzw. drei. Einziger Aktiver des Tages, der sich über zwei Siege freuen konnte, wr Lucien van der Meulen, für den neben Lord of Leitrim auch noch The Paco Kid (Robin Weber, 25:10) im abschließenden Ausgleich IV über 1100 Meter erfolgreich war. (Zum Video)
 

(13.02.2016)