News

Starkes "Aufgalopp" für Ross' Meydan-Start

Früher als allgemein erwartet kehrt am Samstag der Jockeychampion der Saison 2015 Andrasch Starke zurück in den Rennsattel. Im zweiten Rennen der Neusser Karte kommt es zum ersten diesjährigen Duell mit Alexander Pietsch, mit dem sich unser Weltklassejockey im vergangenen Jahr nach einem wahren Titelkampf-Thriller das Championat teilte. Der Asterblüte-Stalljockey sitzt auf dem chancenreichen Teilnehmer Lord of Leitrim aus dem Quartier von Lucien van der Meulen und Alex Pietsch reitet Christian von der Reckes Außenseiter Call me number one, der seit Mai letzten Jahres nicht mehr am Ablauf war.

„Ich bin seit Weiberfastnacht wieder im Training und musste halt schauen, dass ich schnell wieder richtig fit werde. Ich hatte über einen Monat Urlaub gemacht, und nächste Woche geht’s nach Dubai, da reite ich am Donnerstag Ross in Meydan, von daher ist es gut, dass ich heute in Neuss schon einmal einen Renneinsatz haben werde“, teilte Andrasch Starke am Samstagmorgen gegenüber GaloppOnline.de mit.

„Patrick Gibson reitet Danish King morgens immer in der Arbeit, daher sitzt er auch heute in Neuss im Rennen auf ihm“, erklärte er noch, wieso er im ersten Rennen den dreijährigen Ammerländer aus dem Stall seines Chefs Peter Schiergen nicht reitet.

(13.02.2016)