News

1.Hindernissieg für Baltic Storm und Chartbreaker

Der früherere Ammerländer Baltic Storm

Es ist immer von Interesse, was früher in Deutschland beheimatete Galopper im Hindernissport in ihrem neuen Heimatland England bewegen können. Abseits des großen Cheltenham-Meetings gewannen Baltic Storm als auch Chartbreaker ihre ersten Rennen im Hindernissport (Zum Video).

Am Freitag siegte als zweiter Favorit der im Gestüt Ammerland aufgewachsene Baltic Storm aus dem Stall von Charlie Mann unter dem acht Pfund-Erlaubnisreiter Tommy Dowling mit satten 17 Längen in einem mit 7.000 Pfund dotierten Hürdenrennen in Fakenham über 3221 Meter. John Hillis war früher für Baltic Storm in München verantwortlich, der als Dreijähriger Dritter im Bremer SWB Derby Trial hinter Amazonit und Russian Bolero wurde.

100:10 gab es am Samstag für den Kampferfolg von Paul Nicholls Chartbreaker mit Sam Twiston-Davies in Kempton Park in einem Hürdenrennen (5.000 Pfund) über 4225 Meter. Der von Hans Wirth aufgezogene Chartbreaker war einer der besseren Dreijährigen bei Andreas Wöhler (Zum Video).

(19.03.2016)