News

Championat für Sascha Smrczek

Auf den französischen Ostbahnen die Nummer ein: Sascha Smrczek
Auf den französischen Ostbahnen die Nummer ein: Sascha Smrczek

Dass der Düsseldorfer Trainer Sascha Smrczek eine Vorliebe für die französischen Rennbahnen hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Auch 2015 gewann der Coach vom Düsseldorfer Grafenberg viele Rennen im Nachbarland und hat sich somit einen Namen in Frankreich gemacht.

Jetzt ist er sogar Champion in Frankreich. Zumindest auf den Ostbahnen des Landes. Acht Rennbahnen bilden die sogenannte Federation de l’Est, des französischen Ostverbandes. Dazu zählen Straßburg, Wissembourg, Vittel, Nancy, Reims, Vesoul, Montier-en-der und Chalons-en-Champagne. Auf diesen Rennplätzen gewann Sascha Smrczek insgesamt 13 Rennen und war 31 Mal platziert. Besonders erfolgreich agierten seine Pferde auf der Rennbahn von Nancy, wo ihm fünf Siege gelangen. „Ich wusste gar nicht, dass es ein Ost-Championat in Frankreich gibt und habe es auch nur aus der „Paris Turf“ erfahren“, sagte Sascha Smrczek gegenüber GaloppOnline.de am Donnerstag.

Nicht minder erfolgreich in Frankreich agierte auch Trainer Waldemar Hickst, der sich nun Vize-Champion des französischen Ost-Verbandes nennen darf. Der Trainer aus dem Weidenpescher Park in Köln gewann 2015 acht Rennen. Auf Rang drei folgt Pascal Boudry mit sechs Erfolgen. Keine Überraschung gab es im Hindernissegment. Zum neunten Mal setzte sich hier Guillaume Macaire durch. Er gewann 31 Rennen und war darüber hinaus 25 Mal platziert. Mehr dazu lesen Sie in der "Sport-Welt"-Ausgabe Nummer 4.

(15.01.2016)