News

Dark Fighter im Watt zu stark für Birthday Lion

In den vergangenen drei Jahren war Kerstin Hartmanns Birthday Lion bei den Rennen in Cuxhaven-Duhnen nicht zu schlagen gewesen. Am Sonntag sollte im Altersgewichtsrennen über 1400 Meter der vierte Streich im Watt des inzwischen zwölfjährigen Areion-Sohnes folgen, doch diesmal hatte er es mit einem zu starken Gegner zu run.

Denn der von Pavel Vovcenko trainierte Dark Fighter, der unter Monique Lübcke als klarer Rechnungsfavorit ins Rennen gegangen war, war eine Nummer zu groß für den Bahnspezialisten. Auch wenn dieser sich nach einem Rennen von der Spitze aus lange wehrte, so war der als 18:10-Favorit ins Rennen gegangene Dark Fighter einfach zu stark für ihn. Beide Pferde hatten sich bis ins Ziel deutlich von Cabanello abgesetzt, der für Platz drei aber ungefährdet war (Zum Video).

Das erste der beiden Galopprennen hatte der von Anneliese Bollien trainierte, und auch in deren Besitz stehende Oldie Vesuv gewonnen. Start-Ziel behauptete sich der Oldie unter Cevin Chan gegen Victory Tiger und Funky Groove. 65:10 gab es am Toto auf den Sieg des Wallachs (Zum Video).

(16.07.2017)