News

Deauville: Asterblüte-Stuten chancenlos im letzten Listenrennen

Royal Solitaire war in Deauville ohne Chance
Royal Solitaire war in Deauville ohne Chance

Mit dem Prix Miss Satamixa, einer mit 52.000 Euro dotierten 1500 Meter-Prüfung für dreijährige und ältere Stuten, stand am Sonntag auf der Sandbahn in Deauville das letzte Listenrennen auf der Flachen auf europäischem Boden in der Saison 2015 auf dem Programm. Mit von der Partie waren mit der Ammerländerin Royal Solitaire (Adrien Fouassier) und der im Besitz des Stalles PIDA stehenden Phoibe (Aurelien Lemaitre) auch zwei Pferde aus dem Asterblüte-Quartier von Trainer Peter Schiergen. Beide waren jedoch als Außenseiterinnen gestartet, und spielten im großen Feld von 16 Pferden schließlich auch keine Rolle.

Royal Solitaire kam als Zwölfte über die Linie, für Phoibe blieb nur Rang 13. Der Sieg ging an die von dem vor Ort ansässigen Trainer Stephane Wattel trainierte 68:10-Chance Caointiorn, die sich unter Theo Bachelot nach feiner Speedleistung leicht mit eindreiviertel Längen Vorsprung gegen Sea Front behauptete, hinter der die Favoritin Ameenah den dritten Platz belegte. Die Siegerin, eine vierjährige Stormy River-Tochter, hatte somit mehr Glück in diesem Rennen als vor zwölf Monaten. Damals war sie in der gleichen Prüfung Zweite, und nur mit einer Nase der von Pia Brandt vorbereiteten Fresles unterlegen.

(27.12.2015)