News

Deutsche Elemente bei Arqanas February Mixed Sale

Am Montag gab es in Deauville bei der eintägigen gemischten Auktion von Arqana viele deutsche Elemente. Die beiden Highlights von Anbieterseite, die Gruppepferde Los Cerritos und Superplex erschienen nicht im Ring. Höchste deutsche Verkäufen waren Darius Racings Pepples Shuffle, die 15.000 Euro kostete und Stall Leons Hot Chilli Kiss, der für 8.500 Euro zugeschlagen wurde.

Hier die deutschen Zuschläge, soweit Sie uns vorliegen und ohne Garantie auf Vollständigkeit:

Panorama Bloodstock: Lot 59, ein Jährlingshengst von Caradak für 2.000 Euro.
Lot 235,  Pepples Shuffle, eine ungeprüfte Dreiviertel-Schwester zur Gruppe III-Siegerin Prakasa tragend von So You Think für 15.000 Euro

HFTB Racing Agency:
Lot 96, die 12-jährige, zweifache Siegerin Nachita, eine Halbschwester vom Gruppe III-Sieger Superplex tragend von Never On Sunday, für 4.000 Euro.
Lot 119, die ungeprüfte  Kitten's Joy-Tochter Step With Joy, einer Halbschwester zu einem US-Gruppe I-Pferd tragend von Makfi (20.000 Euro Decktaxe) für 14.000 Euro.
Lot 224, eine Sinndar-Jährlingsstute für 6.000.
Lot 258, für 7.000.
Lot 260, für 9.000.

Wilhelm Feldmann:
Lot 162, die vierjährige ungeprüfte Larima stammt vom neuen Römerhof Stallion Thewayyouareab, für 7.000 Euro
Lot 284, die  vierjährige Manduro-Tochter Saving Grace aus der Schlenderhaner Familie von Sommerabend für 4.000 Euro.
Lot 296, die Dreijährige Spanish Caress aus der Familie von Treve für 24.000 Euro.

Gestüt Etzean:
Lot 315, die platziert gelaufene vierjährige Tesia, eine Vollschwester zu Theo Danon für 12.000 Euro.

„Lot 119 ist für Christoph Holschbach und tragend von Makfi (20.000 Decktaxe) für 14.000 Euro ein richtiges Schnäppchen, und dann noch von einem führenden US-Hengst abstammend. Sie ist dieses Jahr zu Kamsin gebucht. Lot 260 ist ebenfalls für Christoph Holschbach, sie ist eine schöne, aber späte Stute, die nun zu Henk Grewe ins Training gehen wird. Lot 258 ist für eine Züchtergemeinschaft. Die Ex-Recke Stute sucht 2016 Samum auf. Lot 96 und Lot 224 sind in Zukunft im Gestüt Ohlerweiherhof beheimatet. Verkauft wurden für meine Kunden insgesamt sechs Pferde, u.a. Lot 235 von Darius Racing für 15.000 Euro an Panorama Bloodstock und Lot 19 vom Gestüt Karlshof für 11.000 an Michael Cave nach Irland. Die Samum-Stute soll dort nun in der Hinderniszucht eingesetzt werden. Die Auktion war gefühlt eine Käuferauktion, bei der auch (zu) viele Pferde für das Mindestgebot von 1.000 Euro verkauft wurden. Laut offiziellen Zahlen, kam sie dann doch sehr nah an das Ergebnis des Vorjahres heran“, teilte Holger Faust am späten Montagabend gegenüber GaloppOnline.de mit

 

 

 

(09.02.2016)