News

Deutsche in Listenrennen ohne Chance

Sascha Smrczek durfte sich über Rang fünf von Quirinus freuen
Sascha Smrczek durfte sich über Rang fünf von Quirinus freuen

Jeweils ohne Möglichkeiten waren die deutschen Teilnehmer am Donnerstag in den Listenrennen in Fontainebleau.

Im Prix Contessina (52.000 Euro) über 1200 Meter verdiente Sascha Smrczeks Quirinus mit Rang fünf immerhin noch Geld. Seine Trainingsgefährtin Winhsine wurde Zehnte, Mario Hofers Kolonel 13. Es gewann die 85:10-Chance Gengis (Georges Doleuze/ Umberto Rispoli).

Jonathan Pease sattelte für den Prix Cérès (55.000 Euro) seine letzte Starterin und wie es sich zum Abschluss einer großen Karriere gehört gewann Siyoushake die 1400 Meter-Prüfung unter Jockey Stephane Pasquier. Peter Schiergens Royal Solitaire und die von Waldemar Hickst trainierte Romance Story belegten Rang sieben respektive neun in dieser Stuten-Prüfung.

(19.11.2015)