News

Dortmund eröffnet am Samstag die Galoppsaison

Dreamspeed legt eine Zwischenstation auf dem Weg nach St. Moritz ein

Wer ist der erste Sieger auf einer deutschen Galopprennbahn? Diese Frage beschäftigt seit Jahrzehnten die Turffreunde hierzulande, denn der Auftaktgewinner in Dortmund besitzt schon so etwas wie symbolischen Charakter.

Die überaus formkonstante Dance With Me von Trainer Sascha Smrczek oder der in Mons beim vorletzten Start in einem Verkaufsrennen über sich hinausgewachsene Amor fati von Wilfried Kujath, der gegen seinen Bezwinger Kingdom satte 17 Pfund günstiger in der Partie steht, könnten die Anwärter dafür sein.

Ein eher ungewöhnlicher Samstag um 16.55 Uhr mit sieben Rennen unter der Mitwirkung der PMU bildet den Auftakt der deutschen Galopprennsaison, wobei Christian von der Recke mit einem Großaufgebot vertreten ist. So auch mit Dreamspeed im sehr interessant besetzten Altersgewichtsrennen und mit From Frost im mittleren Handicap. „Dreamspeed soll seinen Titel als König des Engadins im Skikjöring verteidigen. Stall Saarbrückens From Frost wird ebenfalls nach St. Moritz reisen, Werner Schmeer verbringt dort seinen Urlaubred Dragon warten wir den Dortmunder Renntag erst einmal ab“, so der Trainer aus Weilerswist.

(29.12.2015)