News

Dramatik pur: Patt bei den Jockeys

Begeisternder Endkampf zwischen Beagle Boy(vorne), Elgin(an den Rails) und dem verdeckten Fuscano

Dramatischer hätte der Kampf um das diesjährige Jockey-Championat in Neuss nicht zu Ende gehen können.

Nachdem Alexander Pietsch mit Stall Walcherens Vabinsaru das 5.Rennen für Trainer Christian von der Recke gewann, gelang Andrasch Starke eine halbe Stunde später im Preis des Jockeychampionats nach einem begeisternden Endkampf auf Beagle Boy doch noch der Gleichstand.

Drei Pferde, von innen nach außen, Elgin, Fuscano und Beagle Boy, stürmten Kopf an Kopf dem Ziel entgegen mit dem besseren Ende für den Schützling von Christian Peterschmitt.

Der Besitzertrainer aus Zweibrücken gewann bereits mit Praetor unter Stephen Hellyn den Ausgleich III, während Francesco Ladu mit Stall Australias Square Lamartine (Sascha Smrczek) ganz knapp im Fliegerhandicap gegen Salinas Road hinkam.

Stephen Hellyn war neben Praetor auch mit Elfi Schnakenbergs Brendan in der Wettchance des Tages erfolgreich. Die Viererwette zahlte mit den Platzierten Power Star, Nightdance Prince und Pascani 38.198:10.

(29.12.2015)