News

Dresdener Zweierwette im Ausgleich I

Tim Rocco (Archivfoto)

Mit dem Preis der Sparkasse Märkisch-Oderland, einem mit 22.500 Euro dotierten Meilenrennen, stand am Samstag in Hoppegarten auch ein Ausgleich I auf dem Programm. Neun Pferde, darunter auch zwei Dreijährige, kamen in dem Top-Handicap an den Start. Doch die Vertreter des Derbyjahrgangs, die mit Andreas Wöhlers Seriensieger Yaa Saalam den Favoriten stellten, hatten gegen die älteren Pferde keine Möglichkeiten.

Denn es war der unverwüstliche Wallach Tim Rocco aus dem Stall von Claudia Barsig, der unter Stephen Hellyn nach frühem Vorstoß in der Zielgeraden sicher gegen den nach langer Pause auch bei seiner ersten Niederlage fantastisch laufenden Schimmel Fort Good Hope aus dem Quartier von Stefan Richter zum Zuge kam (Zum Video). Somit gab es in diesem Ausgleich eine Dresdener Zweierwette. Platz drei ging an Sun at work, der sich für diese Position knapp gegen Yaa Saalam behauptete, der zu keinem Zeitpunkt für den Sieg in Frage kam. 65:10 gab es auf den Sieg von Tim Roccco, für den es der dritte Ausgleich I-Sieg war.

Den Ausgleich II über die 1200 Meter der Geraden Bahn, den vierten Vorlauf zur Sparkassen Sprint-Serie, gewann der von Filip Minarik gerittene Bahnspezialist El Zagal aus dem Stall von Christian Sprengel, der als 33:10-Chance gegen Vive l'Ami und Karadsh keine Schwierigkeiten hatte (Zum Video).

(12.08.2017)