News

Amazonit siegt bei seinem Hindernisdebüt

Amazonit konnte gleich beim ersten Hürdenstart gewinnen
Amazonit konnte gleich beim ersten Hürdenstart gewinnen

Deutsche Pferde sorgen derzeit in Frankreich auf der Hindernisbahn für Furore. Nach den Siegen von Eckhard Saurens Bleu Azur und Novalis gab am Mittwoch in Cagnes-sur-mer auch der Kamsin-Sohn Amazonit einen erfolgreichen Einstand über Sprünge. Der Vierjährige, der erstmals für neue Interessen, Besitzer Michel Doineau, an den Start kam, und inzwischen von Wutzeline-Trainer Yannick Fertillet vorbereitet wird, setzte sich als 72:10-Chance in einem mit 32.000 Euro dotierten Hürdenrennen über 3400 Meter durch.

Von seinem Jockey Regis Bertin wurde der Wallach, der im vergangenen Jahr im "Blauen Band" den achtzehnten, und damit letzten Platz belegte, gleich im Vordertreffen positioniert, nach dem letzten Sprung spielte er seine Flachklasse aus und kam zu einem leichten eindreiviertel-Längen-Sieg über Belarisso. Auf die weitere Karriere des Karlshofers im neuen Metier darf man sicher gespannt sein.

(09.12.2015)