News

Falconettei enttäuscht - Good Prince überrascht

Good Prince gewann das letzte Jagdrennen des Jahres
Good Prince gewann das letzte Jagdrennen des Jahres

Der IDEE KAFFEE - Große Preis von Karlshorst, das mir 14.000 Euro dotierte Listenrennen auf der Jagdbahn über 4200 Meter, war am Sonntag das Highlight beim letzten Grasbahnrenntag des Jahres in der Bremer Vahr. Alles hatte in dem Rennen, das gleichzeitig der letzte Lauf der Registano-Trophy war, mit einem Erfolg des von Pavel Vovcenko für den Stall Nicole trainierten Falconettei gerechnet, der unter Champion Cevin Chan als 16:10-Favorit auf die Reise ging (Zum Video).

Doch nach einem Rennen aus der Reserve, konnte der Desert Prince-Sohn in der Zielgeraden nicht mehr entscheidend zulegen, schon weit vor dem Ziel war klar, dass es für den Wallach an diesem Tag nichts zu holen geben wird. Und auch die zweite Favoritin, Marion Roterings Audientia, blieb unter den Erwartungen, und wurde nach langer Führung nur Dritte. Der Sieg ging an Elfi Schnakenbergs Good Prince. Der Sechsjährige aus dem Besitz von Stephan Ahrens, der wie Falconettei von Desert Prince stammt, war unter Chris Robert am Ende sogar überlegene Ware und siegte als 52:10-Chance mit sieben Längen Vorsprung vor dem Schimmel Six Stone Ned.

Für die Gesamtwertung der Registano-Trophy, zumindest für den ersten Platz, hatte das Ergebnis des Rennens nur deshalb eine Auswirkung, als dass der Stall Nicole bei den Besitzern nun mit 30 Punkten alleine an der Spitze steht, da Cornelia Schmock keinen Starter hatte. Bei den Trainern war Pavel Vovcenko der Sieg auch nicht mehr zu nehmen, er kam auf 42 Punkte. Bei den Jockey blieb Cevin Chan mit 45 Punkten ebenfallls auf der Pole Position, da Vlastislav Korytar nue auf 39 Zähler kam.

(06.12.2015)