News

Feuerblitz Deckhengst im Gestüt Paulick

Trainer Michael Figge bedankt sich bei Cristian Demuro und Feuerblitz nach dem Sieg im Preis von Dahlwitz gegen Protectionist

Der italienische Derbysieger von 2012, Feuerblitz, hat das Münchener Quartier von Michael Figge verlassen und ist in das Gestüt Paulick als Deckhengst gewechselt.

Feuerblitz gewann mit Robert Havlin in Rom das Derby Italiano für den Rennstall Eivissa GmbH gegen die beiden Botti-Pferde Wild Wolf und Smoking Joe, verdiente dabei 250.000 Euro.

Dreimal hintereinander wurde Feuerblitz im gleichen Jahr auf Gruppe I-Ebene auch noch Zweiter: Im Großen Preis von Bayern, im Preis von Europa und im Premio Roma. Auch als Vierjähriger konnte er seinen Standard halten, gewann zunächst den Grand Prix in Straßburg und dann wiederum in Rom in Premio Roma auf Top-Level unter Thierry Thulliez gegen Shamalgan, Dogma Noir und Orsino.

Ausgezeichnet fiel auch das Jahresdebüt 2014 aus, als er auf Listenebene gegen keinen geringeren als dem späteren Melbourne Cup-Sieger Protectionist erfolgreich war, ihm sogar sechs Pfund Gewichtsvorgaben geben musste. Seinen letzten Start auf der Rennbahn absolvierte der Big Shuffle-Sohn Feuerblitz mit Bravour, gewann in Dresden mit Bertrand Flandrin den J.J.Darboven Herbstpreis auf Listenebene in souveräner Manier gegen Apoleon, Thunder Teddington und Girolamo (Zum Video).

Die neue Wirkungsstätte von Feuerblitz ist das Gestüt Paulick, ein Vollblut Pensionsgestüt im brandenburgischen Luckaitz.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihm sowie allen Beteiligten für die wundervollen fünf Jahre voller Erlebnisse und Erfolge. Hals und Bein!“, so sein jetzt ehemaliger Trainer Michael Figge.

(11.12.2015)