News

Frankfurter Renn Klub: "Cunitz informiert unrichtig"

Der Frankfurter Renn-Klub zeigt sich in einer Presseerklärung vom Freitag verwundert über die von Planungsdezernent Olaf Cunitz in mehreren Medien abgegebene Äußerung, man habe keinen Abriss der Tribüne vor einer Gerichtsentscheidung über die Räumungsklage beabsichtigt.

"Vor dem Hintergrund der durch das Liegenschaftsamt ab 08. Januar auf der Galopprennbahn verbreiteten Information „ Im Zuge des Rückbaues der Tribüne...“ sind die Aussagen von Herrn Cunitz der auch die politische Verantwortung für das Liegenschaftsamt inne hat, entweder eine offensichtliche Unwahrheit oder ein Kontrollverlust über die eigenen Amtsgeschäfte", heißt es in der Pressemitteilung des Renn Klubs.

Der Presseerklärung beigefügt ist ein Schreiben des Liegenschaftsamts der Stadt Frankfurt am Main vom 6. Januar 2016, in dem darauf hingewiesen wird, das im Zuge des Rückbaus der Tribüne im Laufe des Monats die Versorgungsleitungen für sämtliche Gebäude auf dem Grundstück, mit Ausnahme der für den Golfbetrieb erforderlichen Anschlüsse, vom städtischen Netz abgetrennt werden. Davon betroffen sei die Wasser- und Stromversorgung.

(05.02.2016)