News

Gruppe-I-Auftritt von Izzo: Am letzten Sprung gefallen

Auf höchstem Parkett versuchte sich der von Chantilly-Trainerin Carina Fey für Eckhard Sauren trainierte Izzo im Grand Course de Haies in Auteuil. An fünfter Stelle liegend und in der Endabrechnung augenscheinlich mit keiner allzu große Chance auf mehr, kam der Tertullian-Sohn an der letzten Hürde zu Fall. Pferd und Reiter waren gleich wieder auf den Beinen.

Die mit 270.000 Euro dotierte und über 3900 Meter führende Gruppe-I-Prüfung wurde zu einer Gala der 13:10-Favoritin De Bon Coeur. In der letzten Runde wurde sie von ihrem Steuermann James Reveley an die Spitze geschickt und noch vor Erreichen des Schlußbogens drehte die Tochter des französischen Derby-Siegers Vision d' Etat, in deren Besitzer-Farben die Hürden-Heldin auch läuft, so mächtig auf, dass die Konkurrenz sie nur noch schemenhaft erkennen können.

Turmhoch überlegen galoppierte De Bon Coeur aus dem Stall von Francois Nicolle dem Ziel entgegen. Spannend war lediglich der Kampf um die Plätze. Izzo (Archivfoto) mischte hier lange mit, kam zwischen den beiden letzten Hürden dann aber nicht mehr entscheidend weiter und an fünfter Stelle liegend  am letzten Sprung leider auch zu Fall. Für die Siegerin De Bon Coeur war es beim neunten Auftritt auf der Hindernisbahn der achte Sieg. Nur einmal schlug sie sich selbst, als sie an einem Hindernis strauchelte und ihr Reiter aus dem Sattel musste.

(12.11.2017)