News

Guignol und Iquitos haben Quarantäne verlassen

Gut eine Woche sind die beiden deutschen Cracks Guignol und Iquitos nun in Japan, um sich auf den Japan Cup am 26. November vorzubereiten. Die ersten Arbeiten wurden absolviert und mittlerweile haben die Beiden auch die Quarantäne-Station verlassen.

Um 11.38 Uhr japanischer Zeit machten sich die deutschen Cup-Hoffnungen auf den Weg in Richtung Tokyo Racecourse wo auch der Japan Cup ausgetragen wird. So langsam scheint dann auch die Spannung und Aufregung zu steigen. „Er war ein bisschen nervös, als er die Quarantäne-Station verließ“, sagte Janine Reese über Iquitos. „Aber er hat sich auch schnell wieder beruhigt und alles ist jetzt gut. Morgen geben wir ihm Zeit, sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen. Es steht nur eine leichte Arbeit an.“

Und Michael Cadeddu, der mit Guignol in Japan ist, sagte: „Guignol war ein wenig angespannt, aber auch er hat sich relativ schnell wieder beruhigt. Am Dienstag steht eine leichte Arbeit an, aber gleichzeitig soll er sich ein wenig umschauen und sich an die neue Atmosphäre gewöhnen.“

(20.11.2017)