News

Etzean-Gründer Heinz Weil verstorben

Heinz Weil, der Gründer des Gestüts Etzean, ist am vergangenen Montag im Alter von 88 Jahren verstorben. Im Jahr 1969 pachtete Weil das im Odenwald gelegene Gestüt von Graf Eugen zu Erbach Fürstenau.

Ein Jahr später kaufte er seine ersten Mutterstuten Arica, Balata und Mariage. Als erstes Etzeaner Fohlen erblickte der von Botticelli aus der Balata stammende Belmondo das Licht der Welt. Als Deckhengste wirkten auf Etzean unter anderem Sholokhov und Dashing Blade. Aktuell decken Jukebox Jury, Lord of England und Amaron in Etzean.

Klasse-Pferde aus Etzeaner Zucht sind Pferde wie der Derby-Zweite des Jahres 1983 Nandino, der Gruppe-Sieger Lecroix, die Galopperin des Jahres 2009 Night Magic, und deren Bruder, der auf Gruppe I-Parkett platziert gelaufene Night Wish. 2014 sorgte Etzean mit Feodoras Erfolg im Henkel-Preis der Diana für einen Paukenschlag.

Einen ausführlichen Nachruf auf Heinz Weil lesen Sie in einer der in dieser Woche erscheinenden Ausgaben der Sport-Welt.

(04.01.2016)