News

Helfen Sie Dabbitse nach Hause zu holen

Das ist echte Pferdeliebe. Eine rührende Geschichte macht seit kurzem auf Facebook die Runde. Es geht um den Sprinter Dabbitse, der nach Hong Kong verkauft wurde und nun endlich wieder zurück zu seiner Pflegerin Josi Pohl soll. Mehrere Rennsportfreunde haben sich zusammengeschlossen, um Josi Pohl zu helfen.

Die laufenden Kosten wären für das Pferd bereits gedeckt, allerdings ist der Flug aus Hong Kong wie man sich vorstellen kann sehr teuer. Mittlerweile hat sich Taxi4Horses schon bereit erklärt, den Weg von Newmarket zu Josi Pohl kostenfrei zu übernehmen. Der Rennsport schließt sich momentan zusammen und sammelt für Dabbitses Flug nach Hause.

Schon kurz nach Dabbitses Verkauf wollte Josi Pohl ihren Liebling in seiner neuen Heimat besuchen, sparte all ihr Geld und flog für ein paar Tage nach Hong Kong, damals war Dabbitse noch ein aktives Rennpferd. Über Ostern flog Josi Pohl erneut in die ehemalige britische Kronkolonie, doch die Situation hatte sich verändert. Der aus Ebbesloher Zucht stammende Soldier Hollow-Sohn hatte seine Karriere beendet und den Rennstall bereits verlassen und stand zum Verkauf.

Um Dabbitses Rückflug in die Heimat zu ermöglichen hat Alexa Schibalsky-Rothacker ein Spendenkonto eingerichtet über das der kostspielige Transfer finanziert werden soll.

Spendenkonto:

Alexa Schibalsky-Rothacker

IBAN: DE33 5535 0010 0021 7492 65

BIC: MALADE51WOR

Betreff: Dabbitse

 

 

 

(08.05.2015)