News

Helfenbein zurück und ein neues Gesicht in Neuss

Andreas Helfenbein greift am Donnerstag wieder ins Geschehen ein
Andreas Helfenbein greift am Donnerstag wieder ins Geschehen ein

Andreas Helfenbein hat seinen Urlaub beendet und wird am Donnerstag in Neuss erstmals seit dem 24. November 2014 wieder an einem Rennen teilnehmen.

Einmal wird sich der 48-Jährige am Hessentor in den Sattel schwingen. Gleich in der ersten Prüfung des Tages, dem Ausgleich IV über 2300 Meter, reitet Andreas Helfenbein, der in diesem Jahr bei Ferdinand Leve arbeitet, den von Bruce Hellier trainierten Borneo (Zum Rennen). Zuletzt konnte der Danehill Dancer-Sohn als Favorit nicht überzeugen, doch ganz ohne Chancen wird der Fünfjährige sicherlich nicht sein und könnte so seinem Jockey einen Saisoneinstand nach Maß liefern.

Während Andreas Helfenbein hierzulande zu den bekanntesten Gesichtern zählt, wird sich im fünften Rennen ein neuer Mann im Rennsattel vorstellen. Für Christian von der Recke reitet der Brasilianer Carlos Henrique den sechsjährigen Iman im Altersgewichtsrennen über 1900 Meter (Zum Rennen). Henrique kam auf Vermittlung seines Landsmannes Francisco Franco Da Silva nach Deutschland und ritt bislang rund 150 Sieger. 

(08.03.2016)