News

Hufverletzung: Doch kein Overdose-Start in Haydock?

Möglicherweise gehen die Betfred.com Temple Stakes (Gr. II-1000 Meter)am 23. Mai im englischen Haydock ohne den ungarischen Super-Sprinter, den ungeschlagenen Overdose (Foto), über die Bühne. Wie Trainer Sandor Ribarszki mitteilte, leidet der Hengst an einer Entzündung des linken Vorderfußes, an dem er bei seinem letzten Start im Budapester Kincsem Park ein Eisen verloren hatte.

Am Samstag hatte der in zwölf Starts unbesiegte Starborough-Sohn noch gut gearbeitet, doch vierundzwanzig Stunden später wurde er auf drei Beinen stehend vorgefunden und umgehend tierärztlich versorgt.

„Nach ein, zwei Tagen der Behandlung werden wir mehr wissen“, erklärte Besitzer Zoltan Mikoczy, der dennoch eine Nennung für das Gruppe-II-Rennen in Haydock abgegeben hat. Neben den Temple Stakes gilt Overdose auch als Kandidat für die King's Stand Stakes und das Golden Jubilee, zwei Prüfungen, die während des Ascot-Meetings im Juni entschieden werden, sowie den July Cup in Newmarket.

(06.05.2009)