News

Japan Cup: Riesenkurse auf die Deutschen

Die deutschen Japan-Cup Teams (Foto: Grasso)
Die deutschen Japan-Cup Teams (Foto: Grasso)

Am Sonntag um 7:40 Uhr mitteleuropäischer Zeit ist es soweit: der Japan-Cup startet, als elftes und zugleich letztes Rennen der Sonntags-Rennkarte in Tokio.

In diesem Jahr wird der Japan Cup nicht bei Eurosport übertragen, ist aber ein PMU-Rennen und kann entsprechend über die Live-Streams der PMU-Rennen live verfolgt werden.

17 Pferde gehen insgesamt an den Start, die beiden deutschen Hoffnungsträger Guignol und Iquitos rangierten am Samstag mittag hiesiger Zeit zu extrem hohen Quoten am japanischen Toto: Iquitos rangiert bei 1035:10 und Guignol bei 568:10. Kitasan Black ist mit 23:10 der haushohe Favorit. Bis zum Start des Rennens wir sich hier natürlich noch einiges tun.

Nach ewig langen Regenfällen könnte der Boden am Sonntag tatsächlich einmal weicher sein als für Tokio üblich, den deutschen Teams ist das grundsätzlich sehr recht. Man hofft indes, dass der Boden nicht zu lose wird. Das Foto von Stefano Grasso zeigt die beiden Jockeys Filip Minarik und Daniele Porcu und die Trainer Jean-Pierre Carvalho und Hans-Jürgen Gröschel anlässlich des Gala-Dinners.

(25.11.2017)