News

Jungleboogie gewinnt Großen Preis von St. Moritz

Jungleboogie gewann den Grossen Preis von St. Moritz
Jungleboogie gewann den Grossen Preis von St. Moritz

Der von Christian von der Recke für den Stall Nizza trainierte Jungleboogie gewann am Sonntag in St. Moritz den Gübelin 77. Großer Preis von St. Moritz, das mit 111.111 Franken dotierte Rennen auf dem zugefrorenen Moritzsee gegen Sound Track und Berrahri. Nach einem Rennen aus dem Vordertreffen kam der letztjährige Sieger des niederländischen Derbys unter Rene Piechulek zu einem sicheren Sieg, und bescherte seinen Trainer den zweiten Erfolge in diesem prestigeträchtigen Rennen, das von der Recke bereits 2014 mit Future Security gewonnen hatte.

"Der Boden war sehr weich, und ich habe bereits vor dem Rennen gesagt, dass bei weicher Bahn nur Jungleboogie gewinnen wird, und so kam es dann auch", so der Weilerswister Trainer gegenüber GaloppOnline.de. Von der Recke konnte sich außerdem noch über den vierten Platz von Interior Minister, und Rang fünf von Simba freuen. "Alle im Geld, das ist super", so der Weilerwister Coach, dessen Schützling auf der Linie zwei Längen Vorsprung vor Philipp Schärers Sound Track (Daniele Porcu) hatte, hinter dem der englische Gast Berrahri Dritter wurde.

„Der Hengst galoppierte unterwegs sein Tempo und ich wusste, dass er immer weiter marschieren würde, während die anderen Pferde schwächer werden. Schon zu Beginn der Geraden war der Sieg deshalb zum Greifen nahe", so Rene Piechulek nach dem Rennen. Der Vorausfavorit Long Cross wurde von seinem Betreuer Andreas Wöhler kurzfristig abgemeldet, auch drei Pferde von Trainer Miro Weiss, darunter der Vorjahressieger Favrino, kamen nicht an den Start. Auf den Sieg von Jungleboogie gab es 76:10.

Für Christian von der Recke lief es an diesem Tag einfach, denn im letzten Rennen des Tages, dem mit 15.000 Franken dotierten Grand Prix Berlin, der über 800 Meter gelaufen wurde, siegte sein Schützling Gild Master für M-B-A Racing unter Alexander Pietsch als 109:10-Außenseiter.

 

(21.02.2016)