News

„Das wird keine leichte Entscheidung“

Wird Adrie de Vries fit für das IDEE 148. Deutsche Derby? Diese Frage stellt man sich bestimmt nicht nur im Quartier von Markus Klug, wo der Niederländer, der sich im Hannoveraner Derby-Trial beim Sturz mit Windstoß einen Finger brach, als Stalljockey angestellt ist und möglichweise aus sechs Derby-Pferden (Zum Langzeitmarkt) auswählen dürfte.

Wir haben einmal bei Adrie de Vries nachgehört und er sagte: „Alles ist möglich, ich werde von meiner Seite natürlich alles daran setzen im Derby dabei zu sein, Aber wenn es nicht geht, dann geht es nicht.“ Mitte dieser Woche ist der Jockey noch einmal beim Arzt, dann wird man wohlmöglich schon genauer wissen, ob es mit dem Ritt im Blauen Band klappt. Eine klaren Favoriten, wen er denn reiten würde, hat er aber noch nicht. Aktuell würde es sich wohl zwischen den in der Union erstplatzierten Colomano und Windstoß entscheiden. „Das wird keine leichte Entscheidung“, sagte de Vries. "Colomano ist bärenstark gelaufen, endlich hat er mal einen einwandfreien Rennverlauf gehabt."

Und Windstoß? "Er ist ein verdammt gutes Pferd. Auf ihn habe ich von Anfang an schon eine Menge Mumm gehabt. Er war auch in Köln im Führring ganz ruhig und kein bisschen geschwitzt. Das ist eine Woche nach so einem Sturz wirklich erstaunlich."

(19.06.2017)