News

Köln: Heimsieg durch Dashing Home im Auktionsrennen?

Das BBAG-Auktionsrennen für die Zweijährigen am Mittwoch in Köln ist das erste Rennen dieser Art in der Saison 2014. Elf Pferde kommen in der mit den obligatorischen 52.000 Euro dotierten 1300 Meter-Prüfung an den Start. Bedingt dadurch, dass es bislang hierzulande nur eine geringe Anzahl von Prüfungen für den jüngsten Jahrgang gab, befindet sich unter diesem elf Kandidaten nur ein Pferd, das bereits gewinnen konnte. Dabei handelt es sich um den am Platz trainierten Dashing Blade-Sohn Dashing Home. Der Hengst aus dem Quartier von Waldemar Hickst gewann das Zweijährigenrennen bei der Derby-Woche in Hamburg in einer Manier, die schon sehr vielversprechend war, denn auf der Linie hatte er nicht weniger als vier Längen Vorsprung vor der zweitplatzierten Noble Colonia. So dürfte der Hengst ungeachtet der Tatsache, dass er allen Gegnern Gewicht geben muss, am Mittwoch in der Favoritenrolle stehen (Zum Langzeitmarkt).

Allerdings befinden sich einige interessante Pferde aus namhaften Ställen unter seinen Gegnern, wie Markus Klugs Event Mozart oder die Debütanten Lips Areios (Andreas Löwe) oder Peri (Andreas Wöhler), um nur einige zu nennen. Dennoch sind die Chancen auf einen „Heimsieg“ durch Dashing Home sehr gut.

Acht Rennen (erster Start 17.15 Uhr) sind es wieder einmal beim After Work-Renntag im Weidenpescher Park, der wieder in Zusammenarbeit mit der PMU durchgeführt wird. Dabei gibt es auch die obligatorische Wettchance des Tages. Erfreulicherweise sind die Starterfelder durch die Bank gut, sodass einem erfolgreichen Renntag nichts im Wege steht.

(04.08.2014)