News

Larissa Bieß bei Fegentri-Debüt ohne Fortune

Am Donnerstag gab Larissa Bieß im Al Ryaan Park in Doha ihr Fegentri-Debüt. Leider war die deutsche Amazone dabei nicht mit Fortuna im Bunde.

Auf dem von Ibrahim Al Malki trainierten Millington kam sie in einem im Vorfeld recht offenen Longines Fegentri World Championship für Lady Riders über die Meile auf der Grasbahn nur als Elfte und damit Letzte an den Zielpfosten.

Dabei kam ihr Partner recht gut auf die Beine und war zu Beginn im Vordertreffen zu sehen. Doch schon Mitte der Distanz war zu erahnen, dass Bieß bei ihrer Fegentri-Premiere ohne Punkte bleiben wird. Das Rennen wurde schließlich von Hana Jurankova (Österreich) auf Sakheen gewonnen. Es folgten Northern Water mit Celina Weber (Schweiz) und Virginia Drexler (Ungarn) auf Crisscrossed.

(25.02.2016)