News

Mocklershill auf dem weiteren Weg nicht zu stoppen

Sascha Smrczek kann sich über eine sehr gute Ausbeute in Deauville freuen

Auch die weitere Distanz konnte Stephan Hoffmeisters Mocklershill am Freitag in Deauville nicht stoppen.

Der noch nicht lange in Düsseldorf stehende Dreijährige war zuletzt auf kürzeren Wegen im Einsatz, wurde Mitte der Zielgeraden von seinem Reiter Flavien Masse aus dritter Position druckvoll eingesetzt und sorgte mit einer Siegquote von 107:10 für Entzücken bei seinen deutschen Anhängern. Der Siyouni-Sohn war Zweijährig bereits früh zur Hand, bewies dabei sein Können, als er den Prix Yacowlef auf Listenebene gewann.

Auch mit seinem zweiten Starter, dem vierjährigen Race For Fame, dürfte Sascha Smrczek sicherlich zufrieden gewesen sein. Die Neuerwerbung des Stalles Frohnbach von Klaus Wilhelm entwickelte in einem Handicap (17.000 Euro) über 1500 Meter mit Theo Bachelot ganz großen Speed, doch reichte es von einem der hinteren Ränge nur noch zum dritten Platz. Zuvor hatte Race For Fame auf dieser Bahn als Achter ein sehr unglückliches Rennen.

 

 



 

(11.12.2015)