News

München: Suborics-Festival beim Riemer Saisonauftakt

Über München kam Andreas Suborics (Foto) einst in den Westen und in Riem sahnte der Österreicher am Ostermontag so richtig ab. Mit Wakeman, Atila Sher Danon (beide für seinen Chef Waldemar Hickst), Floribundus und Fleur du Pre gewann der Klassejockey (Foto) gleich vier Rennen und räumte damit die Hälfte der Karte ab.

Mit Floribundus aus dem Besitz von Stefan Buchner gewann er auch das wichtigste Handicap des Tages. Er verwies dabei Fortunato und den letztjährigen Seriensieger Maistro auf die Plätze zwei und drei (Video ansehen).

Im Amateurrennen zu Beginn des Tages setzte sich mit der Kondition der Türk-Schützling Bombalik durch, der unter Petra Gebuhr gegen Pink Cashmere und Classic Tiger gewann (Video ansehen).

Mit leeren Händen mussten die drei türkischen Jockeys die Heimreise antreten, denn einzig Halis Karatas kam zu einer Platzierung. Durch Verletzungen von Kenneth Pattinson und später auch Benjamin Clös gab es einige Reiterwechsel in Riem.

In Saarbrücken ging der hochdotierte Ausgleich III über 1900 Meter, der Mercedes-Benz-Saarland-Preis (10.000 Euro) in den Stall von Trainer Christian Sprengel. Mit seiner günstigen Grasbahnmarke setzte sich der Eden Rock-Sohn unter Tarkan Vardik gegen Zolinas und den Lokalmatdoren Valhillen durch.

Das zweite Super-Handicap, den Ausgleich IV über 1900 Meter (8.000 Euro) gewann Christian Peterschmitts Wagner gegen Phöbis und General Lee.

Durch Silex gab es im Altersgewichtsrennen über 1900 Meter einen populären Sieger, denn der Ex-Ebbesloher aus dem Stall von Christian von der Recke steht mittlerweile im Besitz des Stalles Schmeer.

(13.04.2009)