News

Neuss: Pietsch setzt sich auf drei Punkte ab

All of the Lights siegt bei den Zweijährigen souverän
All of the Lights siegt bei den Zweijährigen souverän

Einen wichtigen Punkt im Championatskampf bei den Jockeys konnte am Dienstagabend Alexander Pietsch verbuchen. Der Kölner Jockey sicherte sich mit dem von Uwe Schwinn trainierten 26:10-Favoriten Iniesta, für den es der erste Sieg überhaupt war, die Wettchance des Tages, den Ausgleich IV über 1900 Meter. Mit viel Speed kam er auf den letzten Metern noch leicht an Early Guest vorbei, hinter dem Lou Bega und Evento die Viererwette komplettierten (Zum Video). Damit hat Pietsch nach den ersten vier Rennen der Neusser Abendkarte seinen Vorsprung auf Andrasch Starke auf drei Punkte ausgebaut.

Neben Iniesta kamen in den ersten Prüfungen auch noch zwei weitere Favoriten zum Zuge. Das einleitende Zweijährigenrennen über 1500 Meter gewann Start-Ziel mühelos die von Henk Grewe trainierte Karlshoferin All of the Lights. Die Tertullian-Tochter siegte als 19:10-Chance unter Michael Cadeddu mit zwei Längen Vorsprung gegen Rainmaker, hinter dem What Goes Around Dritte wurde.

Ebenfalls 19:10 gab es auf den Erfolg von Dr. Andreas Bolte trainierten Entourage, der im Ausgleich IV über 2300 Meter unter Robin Weber erstmals für den Stall Turftrab an den Start kam, und sich überlegen gegen Izodar und Bugler's Dream behauptete. Für die höchste Siegquote bis zur "Halbzeit" des Renntages sorgte der österreichische Gast Boetis Dream, der zum Kurs von 99:10 den Ausgleich IV über 1500 Meter gegen Orotouch und Tableforten gewann. Marc Lerner saß im Sattel des Hengstes.

(08.12.2015)