News

Oliver Schnakenberg als Reiter für ein Jahr gesperrt

Oliver Schnakenberg gehört in Deutschland zur schmalen Riege der guten Hindernisreiter

Der im saarländischen Honzrath bei Beckingen tätige Trainer Oliver Schnakenberg darf im kommenden Jahr keine Rennen mehr als Reiter bestreiten. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen in Köln entzog ihm die Lizenz für 2016 und verurteilte ihn zusätzlich zu einer Geldstrafe von 500 Euro.

Der Ritt von Oliver Schnakenberg am 18.Juli 2015 in Bad Harzburg auf dem von ihm trainierten Charles Darwin hatte für eine rege Diskussion gesorgt. Die dortige Rennleitung hatte den Verdacht einer "Teilnahme am Rennen ohne Siegeswillen" ausgesprochen und den Fall damals an den Ordnungsausschuss weiter gegeben.

Oliver Schnakenberg begründete hingegen den defensiven Ritt damit, dass Charles Darwin Probleme mit der Atmung bekam.

(11.12.2015)