News

Online-Awards: 35,31 % für das "Pferd des Jahres"

Wer wird „Pferd des Jahres“ und holt sich den Online Award? Sie, die Wähler, ließen keinen Zweifel daran, welcher Vierbeiner im vergangenen Jahr Ihr Herz erobert hat.

Mit 35,31 Prozent wählten Sie die von Peter Schiergen trainierte Nightflower auf den ersten Platz. 2015 gewann die Nizza-Stute den zur Gruppe I zählenden Preis von Europa auf ihrer Heimatbahn in Köln (Zum Video). Zuvor gewann sie schon das Diana-Trial in Hoppegarten und wurde Zweite im Henkel-Preis der Diana hinter Turfdonna. Ihren Saisonsaustand gab Nightflower dann im Japan Cup, wo sie nicht mit Fortuna im Bunde war und nach einem unglücklichen Rennverlauf nur Elfte wurde, weswegen die Stute auch in der Rubrik „Pechvogel des Jahres“ zur Wahl stand.

Auf dem zweiten Platz hinter der Dylan Thomas-Tochter wählten Sie bei den Online-Awards den Schlenderhaner Gruppe I-Sieger Ito mit 22,39 Prozent. Auf Rang drei folgt die dreifache Gruppe-Siegerin Lovelyn (17,52 Prozent), die Ende Januar nach einer schweren Verletzung aufgegeben werden musste.

Nightflower ist die letzte Preisträgerin der Online-Awards. In der „Sport-Welt“, die am Mittwoch erscheint, fassen wir das Ergebnis noch einmal zusammen. Hier erfahren Sie auch, ob Sie zu den glücklichen Gewinnern zählen und eventuell einen 1000 Euro Wettgutschein von RaceBets oder die Reise nach Newmarket gewonnen haben.

(23.02.2016)