News

Online-Awards: das ist der "Ritt des Jahres"

Es sind diese Momente, wenn das Publikum den Atem anhält, wenn ein Jockey im Sattel sein ganzes Können in die Waagschale wirft und aus schier unmöglicher Position noch als erster den Zielpfosten passiert. Viele solcher Traumritte haben wir im vergangenen Jahr gesehen und aus dieser Anzahl musste die Redaktion fünf Highlights herauspicken.

Und Sie wiederum durften dann Ihre Stimme für den Online-Award „Ritt des Jahres“ abgeben. Und so haben Sie entschieden: Champion Andrasch Starke hat Ihrer Meinung nach den Ritt des Jahres abgeliefert.

Und zwar mit der Ittlingerin Lovelyn. Im Hansa-Preis während der Hamburger Derbywoche siegte der Asterblüte-Jockeys nach einem Ritt für die Lehrbücher, als er auf der Tiger Hill-Tochter ganz cool blieb, nachdem sich diese schon früh bemühen ließ. Doch dann schaffte es Starke seine Partnerin noch einmal richtig flott zu machen und er konnte zum Angriff ansetzten. Am Ende kam er zu einen Kampferfolg gegen Sirius und Kaldera (Zum Video). Sie gaben diesem Ritt 38,05 Prozent. Auf Rang zwei folgt der zweite deutsche Championjockey Alex Pietsch und sein Slalom-Ritt auf Pearl Diamond (18,50 Prozent) in Iffezheim (Zum Video). Am Freitag stellen wir Ihnen an dieser Stelle dann den "Pechvogel des Jahres" vor.

(18.02.2016)