News

Pavel Vovcenko: die Bremer Rennbahn macht Sorgen

Im Grunde ist Pavel Vovcenko zufrieden mit dem vergangenen Jahr, doch die Schlagzeilen und Berichte über die Schließung der Bremer Rennbahn machen ihm Sorgen.

„Das war das einzig Negative im letzten Jahr“, so Pavel Vovcenko gegenüber GaloppOnline.de. „Noch scheint zwar nichts beschlossen, aber es ist sehr schwierig neue Sponsoren zu finden.

Das jetzige Team leistet sehr gute Arbeit. Warten wir mal ab, was passiert“, so der Trainer aus Bremen-Mahndorf weiter, der durchaus über einen Standortwechsel nachdenken würde, sollte die Bahn in Bremen tatsächlich dicht machen. „Ich fühle mich hier sehr und lebe seit über 20 Jahren hier, habe meine Familie hier und ein Haus gekauft. Eigentlich will ich nicht weg. Sollte die Bahn aber tatsächlich schließen, dann muss man wohl über einen Wechsel nachdenken, weil wir dann hier oben im Rennsport-Niemandsland wären, aber das ist momentan nicht aktuell.“

Die Stallparade von Pavel Vovcenko lesen Sie übrigens in einer der nächsten Ausgaben der „Sport-Welt“.

(17.02.2017)