News

PMU: Änderung bei Frankreich-Wetten

Eine wichtige Änderung bezüglich des Wettprogramms der PMU tritt ab dem heutigen Donnerstag in Kraft: Die PMU trennt fortan die Umsätze des stationären Shop-Bereiches (mit einem Volumen von 92 Prozent) und des Internet-Geschäftes (Volumen 8 Prozent) in Frankreich durch eigene Wett-Pools sowie jeweils getrennte Jackpots in der Quinté+-Wette. Daher werden für beide Bereiche unterschiedliche Quoten ausgewiesen.

Die deutschen Wetten, die im Shop oder Internet über German Tote platziert werden, werden ausnahmslos weiterhin in den großen stationären Pool vermittelt, und es werden die großen stationären Jackpots in der Quinté+ angeboten.  Ab heute werden die für German Tote-Kunden maßgeblichen stationären Quoten unter folgendem Link veröffentlicht: https://info.pmu.fr/programme und selbstverständlich, wie gewohnt, auf der Germantote.de - Seite.  

Hintergrund dieser Änderung ist die Tatsache, dass andere Anbieter im Internet auf französische Wetten, wie beispielsweise „zeturf“, „leturf“ oder „geny“, die Wetten nur mit eigenen Pools anbieten dürfen, und sie somit bisher gegenüber der PMU benachteiligt waren, da derer Pool bedingt durch die Wetten in den Shops, bzw. auf der Rennbahn einen wesentlich größeren Umfang hatte.

(10.12.2015)