News

Red Dubawi ohne Chance - Moore siegt auf Maurice

Maurice gewinnt die "Mile" unter Ryan Moore
Maurice gewinnt die "Mile" unter Ryan Moore

Kurz vor neun Uhr morgens unserer Zeit war es in Sha Tin soweit. Erika Mäders für Zalim Bifov trainierter Red Dubawi bezog seinen Startplatz für die zur Gruppe I zählende Hong Kong Mile (23.000.000 HKD). Dabei ging der Gast aus Krefeld als langer Außenseiter auf die 1600 Meter und erwischte unter Andreas Suborics, der lange in Hong Kong aktiv war, einen denkbar schlechten Start und war vom Fleck weg auf dem letzten Platz zu sehen. Von dort kam der Dubawi-Sohn auch nicht mehr weg und hatte schließlich nichts mit dem Ausgang des Rennens zu schaffen. Am Ende war es Platz 14 für den Mailänder Gruppe I-Sieger.

"Der Boden war für ihn heute schon zu fest. Er hatte in der Geraden einen Moment, kam aber nicht weiter", gab Andreas Suborics nach dem Rennen zu Protokoll.

Vorne sorgte zunächst Beauty Flame für die Pace, doch spätestens mit dem Erreichen der Zielgeraden traten die gemeinten Pferde auf den Plan. Allen voran der von Noriyuki Hori für Kazumi Yoshida trainierte Co-Favorit Maurice (42:10), der unter Ryan Moore nach einem Rennen auf Warten in den Bahnmitte immer zwingender wurde. „Er hat den Kampf angenommen“, sagte Ryan Moore nach dem Rennen. Aber auch der heiße Favorit und Vorjahressieger Able Friend (John Moore) machte nun unter Joao Moreira immer mehr auf sich aufmerksam, schien es für einen kurzen Moment sogar schaffen zu können, doch zog er nicht voll durch, während Maurice, ein vierjähriger Screen Hero-Sohn, immer weiter marschierte. Und auch Giant Treasure (Richard Gibson/Christophe Soumillon) war mit dabei und schob sich am Ende noch zwischen Maurice und den Favoriten. Auf Rang vier lief Andre Fabres Esoterique (Pierre-Charles Boudot) ein großes Rennen.

Schon vor dem Rennen musste man ein kleines Fragezeichen hinter dem Favoriten machen. Am Sonntagmorgen ging er wohl ein wenig lahm, doch gegen 12 Uhr Hong Kong-Zeit gaben die Tierärzte grünes Licht für Able Friend. Für Ryan Moore war es bereits der zweite Gruppe I-Sieg an diesem Tag. Zuvor siegte er bereits mit Highland Reel in der „Vase“ (siehe Extratext). Ende November gewann Moore mit Maurice bereits das Mile Championship (Gr. I) in Kyoto.
 

(13.12.2015)