News

"Rennen finden statt, außer wenn der Deich bricht"

In Hooksiel sind die Zuschauer hautnah am Renngeschehen dabei

Auch in der neuen Saison wird es wieder die beliebten Hooksieler Renntage auf der Jade-Rennbahn geben.

In der NWZ-Online sagte der Vorsitzende Günther Lühring bei der Hauptversammlung am vergangenen Dienstag: „Wir sind guter Dinge, dass wir wieder eine erfolgreiche Saison durchführen können und müssen dazu alle Kräfte bündeln!“ Vor allem hofft die Mannschaft auf keinen Regen wie am 30. Juli 2015, als das Wasser am Deich stand und fast schon als „Katastrophe“ bezeichnet wurde.

„Unsere Rennen finden immer statt, außer wenn der Deich bricht“, schmunzelte Günther Lühring. Besonders glücklich war man zum Finale der Saison, als bei strahlendem Sonnenschein ein Rekordumsatz erzielt wurde. „Ganz vorne steht für uns der Rennsport und dafür wollen wir die Leute begeistern“, sagte Lühring. Er plädiert deshalb unverändert für keine hohen Eintrittsgelder.  

Wie viele Galopprennen es 2016 in Hooksiel geben wird, lässt sich derzeit noch nicht genau sagen. Auf jeden Fall wird es wieder eine Übertragung der Rennen und die Möglichkeit der Außenwette geben.

 

 

(17.03.2016)