News

Ross guter Vierter bei seinem Dubai-Debüt

Gab einen ordentlichen Meydan-Einstand: Ross
Gab einen ordentlichen Meydan-Einstand: Ross

Mit dem von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierten Ross gab es am Donnerstagabend in Meydan den zweiten deutschen Starter beim diesjährigen Dubai World Cup Carnival. Der Vierjährige bestritt unter Adrie de Vries das Terrace Brunch at Meydan Racecourse-Handicap, eine 1400 Meter-Prüfung auf der Sandbahn, die mit 120.000 Dollar dotiert war. Bei den Buchmachern gab es eine Eventualquote von 90:10 auf den Acclamation-Sohn, der aus Startbox 1 in das von neun Pferden bestrittene Rennen ging.

Unterwegs sah man den Hengst stets an vierter/fünfter Position an der Innenseite galoppieren. Im Schlussbogen verlor er jedoch seine Position, und musste eingangs zur Zielgeraden auch noch an einem zurückfallenden Gegner vorbei. In der langen Zielgeraden von Meydan konnte er sich dann zwar mit gutem Schlussakkord noch einmal an das vordere Trio heranarbeiten, aber der Zielpfosten kam zu früh, und so blieb nur der vierte Platz für den Kölner Galopper, zweieinviertel Längen hinter dem Sieger. Der Sieg ging an den 37:10-Favoriten Cool Cowboy aus dem Stall von Doug Watson, der sich mit Pat Dobbs im Sattel gegen den Außenseiter Giftorm und Encipher behaupten konnte.

(28.01.2016)