News

Sand-Soiree am Samstag in Neuss mit dem Capitano

Capitano
Capitano

Zu ungewohnt später Stunde trifft man sich am Samstag am Neusser Hessentor zum dritten dortigen Renntag der Wintersaison 2017/18. Denn das erste, der insgesamt acht Rennen wird erst um 18.15 Uhr gestartet, was bedeutet, dass die letzte Prüfung des Abends erst um 21.45 Uhr gelaufen wird. Und in dem "Rausschmeisser" kommt mit dem von Jens Hirschberger trainierten Capitano auch das nach Klasse beste Pferd des Abends an den Start. (Zum Tagesmarkt)

Der mehrfach in Grupperennen platzierte Hengst des Stalles Walzertraum ist im Kampf um das Championat in dem Altersgewichtsrennen über 2300 Meter eine ganz große Chance auf einen Punkt für Filip Minarik, denn wenn er mit der Sandbahn zurecht kommt, dann dürfte er wohl auch auf der für ihn etwas ungewohnt weiten Distanz kaum zu schlagen sein. Sein gefährlichster Gegner kommt mit dem Auenqueller Molly le Clou aus dem eigenen Stall, denn auch dieser steht deutlich über dem Rest der sieben Starter.

Minarik steigt in allen acht Rennen in den Sattel, Alexander Pietsch, der aktuell drei Siege weniger auf dem Konto hat, nimmt an sechs Rennen teil. Für ihn dürfte Baroncello im sechsten Rennen, einem Altersgewichtsrennen über 1500 Meter, eine sehr gute Chance auf einen Sieg sein, denn mit seinem GAG von 81,5 ist er sehr günstig untergekommen, auch wenn sich ihm mit Beacon Hill, Beagle Boy und Cassilero einige Bahnspezialisten entgegen stellen.

(06.12.2017)