News

Anthony Deau erliegt seinen Verletzungen

„Sein Zustand ist äußerst kritisch“, teilte der belgische Jockey-Club gegenüber GaloppOnline.de noch am Montagvormittag mit. Am Abend dann die traurige Nachricht: Jockey Anthony Deau ist seinen schweren Verletzungen erlegen.

Bereits um 14 Uhr erklärte man Anthony Deau für tot. Dies berichtet die „Paris Turf“. Der 47-Jährige kam am Sonntag im belgischen Mons/Ghlin schwer zu Fall, wurde noch auf der Bahn reanimiert und später im Krankenhaus notoperiert. Bei dem Sturz zog sich der gebürtige Franzose, der seine Karriere überwiegend in Belgien bestritt, schwerste Verletzungen am Kopf mit Hirnblutungen zu.

(09.10.2017)