News

Schocknachricht: Savoir Vivre Nichtstarter im Gerling-Preis

Savoir Vivre
Savoir Vivre

Am Sonntagmorgen kam die für alle Beteiligten sehr ärgerliche Nachricht, dass Savoir Vivre im 82. Gerling-Preis nicht starten kann.

„Es ist nicht schlimmes, der Hengst hatte gestern über 38 Grad Temperatur und da macht es keinen Sinn zu starten. Es wäre eine tolle Sache gewesen den Gerling-Preis zum vierten Mal hintereinander zu gewinnen“, teilte Jean-Pierre Carvalho über Stall Ullmanns Favoriten für die renommierte Kölner Gruppe II-Prüfung mit.

„Er wird nun in Baden-Baden im Großen Preis der Wirtschaft debütieren, und es ist nicht tragisch, dass er für den Gerling-Preis am heutigen Sonntag ausfällt, denn Savoir Vivres wichtigste Aufgaben finden in der Spätsaison statt mit dem Arc als Höhepunkt. Ärgerlich ist nur, dass ich jetzt gar keinen Starter im Gerling-Preis haben werde. Moonshiner und Guignol hätten wunderbar ins Rennen gepasst und nehmen sowie nahmen vermutlich schwerere Rennen in Frankreich in Angriff “, fügte Carvalho am Sonntagmorgen gegenüber GaloppOnline.de hinzu.

Ebenfalls kurzfristig aus dem Aufgebot gestrichen wurde Miltcho Mintchevs Brisanto. "Er ist verschleimt," heißt es aus dem Quartier.

(07.05.2017)