News

Shimrano geht zu Chantilly-Trainer Mikel Delzangles

Shimrano geht nach Frankreich
Shimrano geht nach Frankreich

Der Sieger des Oppenheim Union-Rennens, Shimrano, hat seinen Stall auf der Neuen Bult zu Hannover verlassen und sich am Mittwoch, einen Tag vor Heiligabend, auf den Weg nach Frankreich gemacht, wo er eine Box im Quartier von Chantilly-Trainer Mikel Delzangles bezogen hat.

Delzangles ist der ehemalige Chef von Melanie Sauer, die den Hannoveraner Rennstall von Paul Harley übernommen hat. „Eigentlich sollte Shimrano nach der Dreijährigen-Saison nach Australien exportiert werden, glücklicherweise konnte das Besitzersyndikat davon überzeugt werden, die Vierjährigen-Saison noch in Europa zu bestreiten. Im Herbst 2016 wird Shimrano dann voraussichtlich nach Australien übersiedeln“, heißt es von offizieller Seite.

Shimrano, ein Monsun-Sohn, wurde vom Gestüt Brümmerhof gezogen und wechselte nach seinem Debüt-Sieg auf der Neuen Bult im Jahr 2014 in den Besitz des Syndikats Australia Racing Stables. In deren Farben gewann der Dreijährige nach einem zweiten Platz in Riem zu Quasillo zunächst eine Listenprüfung, eher er sich die Kölner Union und somit das wichtigste Derby-Trial des Landes schnappen konnte.

In der Folge avancierte der Brümmerhofer zum Favoriten für das Blaue Band auf dem Horner Moor, doch konnte er im Rennen der Rennen keine Akzente setzen und wurde Elfter hinter Nutan. Weitere Starts  - etwa im Großen Preis von Baden - konnten auf Grund einer Verletzung dann leider nicht realisiert werden. Jetzt also der Neuanfang in Frankreich.

(23.12.2015)