News

Spannender Abschluss der grünen Saison

Wird Audientia auch den Bremer Absattelring als Siegerin betreten?
Wird Audientia auch den Bremer Absattelring als Siegerin betreten?

Am Sonntag geht die grüne Saison in der Bremer Vahr mit einer Acht-Rennen-Karte (erster Start ist um  11.25 Uhr) zu Ende (Zur Rennkarte). Am Nikolaus-Tag gibt es in der Hansestadt ein ganz besonderes Geschenk, denn mit dem  Idee Kaffee – Großer Preis von Karlshorst steht ein Jagdrennen auf Listenparkett auf dem Programm. Sieben Pferde kommen zwischen die Flaggen, doch der Sieg in dem über 4200 Meter führenden Examen sollte über die bekannten und in diesem Metier erprobten Pferde gehen.

So ist erneut das Duell zwischen Audientia und Falconettei zu erwarten, die bereits in Krefeld die Klingen kreuzten, doch dieses Mal steht der von Pavel Vovcenko trainierte Falconettei drei Kilo günstiger im Rennen. Offen ist hier noch die Frage, wer sich nach dem Rennen die Registano-Trophy holt. Bei den Reitern kann Cevin Chan theoretisch noch von Vaclav Korytar eingeholt werden. Dafür müsste Chan auf Falconettei aber schon Letzter werden und Vaclav Korytar gleichzeitig auf Audientia siegen. Bei den Trainern führt aktuell Pavel Vovcenko und das wird auch so bleiben, denn Cornelia Schmock hat keinen Starter in diesem Rennen. Bei den Besitzern sollte sich der Stall Nicole (Falconettei) den Titel holen. Bleiben sie jedoch ohne Punkte, könnte sich der Stall Auteuil mit Audientia auf den letzten Drücker noch vorbeischeiben (Zum Rennen).

Aber auch auf der Flachen geht es um wichtige Punkte. Championatspunkte. Andrasch Starke ist zurück und steigt am Sonntag fünf Mal in den Sattel. Das gilt auch für Alex Pietsch, der momentan noch zwei Zähler Vorteil auf Starke hat. Bei den Trainern will Peter Schiergen wieder Boden gut machen. Am vergangenen Renntag in Neuss baute Andreas Wöhler den Vorsprung im Titelkampf auf vier Siege aus. Besonders interessant sollten hierbei die „direkten Duelle“ in den Zweijährigen-Rennen werden. Im ersten Rennen greift Wöhler mit Alaba an, Peter Schiergen sattelt Lagoa. In der dritten Tagesprüfung heißen die Protagonisten Nimrod (Peter Schiergen) und Wahiba (Andreas Wöhler). Mehr zum letzten Grasbahn-Renntag lesen Sie in der "Sport-Welt", die am Freitag erscheint.

(03.12.2015)