News

Stallparade bei Hickst: "Siegzahlen wieder steigern"

Der Kölner Trainer Waldemar Hickst ist ein Mann klarer Worte und redet, auf die Frage nach er letzten Saison, auch nicht um den heißen Brei herum, kommt direkt zum Punkt.

Dabei klingt seine Einschätzung des vergangenen Jahres ein wenig ernüchternd, auch wenn man – und das das ist der positive Aspekt der letzten Saison – drei Gruppeerfolge feiern konnte. Das sind drei mehr als noch im Jahr 2015, als man die Saison ohne einen Treffer auf gehobenem Parkett beenden musste. „Die letzte Saison war nicht gut“, sagt Hickst als wir ihn vergangene Woche anlässlich der „Sport-Welt Stallparade“ besuchen. „Rein nach Siegzahlen war es sogar meine bisher schlechteste Saison.“

52 Erfolge konnten seinen Schützlinge im Jahr 2016 einfahren und damit deutlich weniger als im Vergleich zum Vorjahr, als man noch 79 Mal zur Siegerehrung gebeten wurde. Das Ziel für 2017 ist daher klar: die Siegzahlen sollen gesteigert werden. 77 Pferde hat Waldemar Hickst aktuell auf seiner Trainingsliste, zehn Pferde besitzen einen Nennung für das Deutsche Derby (2) und den Preis der Diana (8). Um welche Pferde es sich hierbei handelt, lesen Sie in der nächsten Ausgabe der „Sport-Welt“, die am Donnerstag erscheint.

(15.02.2017)