News

Starke Siebter in Gruppe I-Rennen in Japan

Andrasch Starke
Andrasch Starke

Bei der Veranstaltung am Sonntag in Kyoto kam Deutschlands Vorzeigejockey Andrasch Starke in sechs der zwölf Rennen zum Einsatz. Auch im wichtigsten Rennen des Tages, der zur Gruppe I zählenden Mile Championship, hatte der Asterblüte-Stalljockey einen Ritt. Starke ritt für Trainer Tomokazu Takano den fünfjährigen King Kamehameha-Sohn Kluger, der als 167:10-Außenseiter in das mit über 200 Millionen Yen (ca. 1,5 Millionen Euro) dotierte 1600 Meter-Rennen ging, in dem 18 Pferde an den Start kamen.

Im Ziel landete der deutsche Jockey mit dem Wallach auf dem siebten Platz, war dabei aber nur knapp eineinhalb Längen vom Sieger geschlagen. Das war der dreijährige Hengst Persian Knight aus dem Stall von Yasutoshi Ikee, der unter Mirco Demuro zur Quote von 88:10 gegen den Mitfavoriten Air Spinel zum Zuge kam, hinter dem mit Sungraser ein weiterer Dreijähriger Platz drei belegte.

Ein Sieg war Starke am Sonntag nicht vergönnt, bei seinen sechs Ritten waren ein zweiter, und ein dritter Rang die besten Platzierungen, die er in Kyoto erreichen konnte.

(19.11.2017)