News

Nach Streichung: noch 88 im Henkel-Preis der Diana

Turfdonna bei ihrem Sieg im Henkel-Preis der Diana 2015
Turfdonna bei ihrem Sieg im Henkel-Preis der Diana 2015

Die Klassiker des Jahres 2016 werfen ihre Schatten bereits voraus. Am 7. August findet auf dem Düsseldorfer Grafenberg der 158. Henkel-Preis der Diana – German Oaks (Gr. I) statt (Zum Langzeitmarkt).

Am Montag stand aber zunächst einmal ein weiterer Streichungstermin für das deutsche Stuten-Derby an. Von den ehemals 98 Ladys sind zum Wochenbeginn zehn Pferde aus dem Rennen genommen worden. Diese sind: Absolute Gold, Notre Autorite, Skyline Dancer (alle Andreas Wöhler), Almeria (x), Event Mum, Superba (beide Waldemar Hickst), Meerchen (x), Orbit Light (x), Penjade (Philippe Decouz) und Phantasie (Henk Grewe).

Für den Kölner Preis des Winterfavoriten (Gr. III) am 16. Oktober stand am Montag der erste Streichungstermin an. Hier wurden mit Axxel, Leoro (beide Waldemar Hickst), Nakimo (Markus Klug), NN316 (Andreas Wöhler) und Open Your Mind (x) fünf Pferde gestrichen. Somit verbleiben noch 86 Youngster im Zweijährigen-Highlight. Am 23. Oktober findet in Iffezheim der Preis der Winterkönigin (Gr. III) statt. Auch hier sind am Montag zum ersten Streichungstermin mit Qbie, Waikita (beide Markus Klug), Ava (Henk Grewe), Telicia (Waldemar Hickst) und Santa Luz (x) fünf Pferde gestrichen worden. Es verbleiben 108 Stuten im Rennen. 

(09.03.2016)