News

Tricky Tiger im Ausgleich II und viele Doppelerfolge

Gerald Geisler kann sich freuen, in seinem Stall läuft es derzeit blendend

Vor gut zwei Jahren gewann Tricky Tiger sein letztes Rennen. Nun konnte er die gute Stallform von Gerald Geisler mit Jozef Bojko in einen Erfolg im Ausgleich II, dem Tageshöhepunkt am Sonntag in Dresden über 1500 Meter mit einer Dotierung von 10.000 Euro, wieder einmal in einen vollen Erfolg ummünzen. Es wurde allerdings eng, denn African Art von Christian Zschache konnte nur mit einem Hals abgewehrt werden. Der Favorit Foolproof belegte den dritten Platz.

Jozef Bojko blieb auch mit der fast ein Jahr nicht mehr gelaufenen Stute Quenby für seinen Chef Andreas Wöhler und Besitzer John O’Connor ganz überlegen bei den Dreijährigen voraus (Zum Video). Zweiter Start in der Karriere der Ambassador-Tochter in Seidnitz und damit auch der zweite Treffer. Für Jozef Bojko bedeute es der 61.Saisonsieg und damit Platz drei hinter Andrasch Starke und Alexander Pietsch.

Erfolge auf der Heimatbahn sind mit die Schönsten dachte sich Claudia Barsig, die Al Queena unter Andre Best einen mit 2.400 Euro dotierten besseren Arbeitsgalopp in Dresden bescherte. Die Siegerin aus dem BBAG Auktionsrennen in Hoppegarten stand überaus deutlich über der Konkurrenz. Claudia Barsig und Andre Best setzten dann später mit The Toyboy noch einmal eins drauf.

Eugen Frank profitierte heute von der großen Stallform von Markus Klug, konnte neben Fosun bei den Zweijährigen (Zum Video) noch mit Just This One im Ausgleich über 1900 Meter gewinnen. Fast kein Renntag ohne einen Erfolg von Daniele Porcu, der mit Angelika Glodde den abschließenden Rausschmeißer ohne sonderliche Mühe für sich entschied. 

(04.10.2015)